Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

FUNK-RAUCHMELDER

Der optische Funk-Rauchmelder reagiert auf Rauchpartikel und eine zu hohe Maximaltemperatur. Diese Indikatoren werden zuverlässig detektiert und der Funk-Alarmzentrale gemeldet. 

Der optische Funk-Rauchmelder wird an der Decke in der Mitte des Raumes montiert. Abstand zur Seitenwand: mindestens 15cm; Entfernung zu jeder Ecke: mindestens 50cm.

Sein Erfassungsbereich beträgt bis zu 40m². Empfohlen wird je ein Rauchmelder pro Flur, Treppenaufgang, Wohn- und Schlafraum. 

Der optische Rauchmelder erkennt Rauchpartikel, die in seine Messkammer eindringen sowie die Überschreitung von 65° C Raumtemperatur.

In die Alarmanlage eingebunden, belegt der Funk-Rauchmelder stets eine Zone, die auch bei einer unscharf geschalteten Anlage überwacht wird.

Neben dem Alarm über die Zentrale (die evtl. über AWAG oder AWUG mit einer Notrufleitstelle verbunden ist) sorgt der integrierte Piezo-Alarmgeber des Melders mit mindestens 85 dB für eine zusätzliche Alarmierung. Bei entsprechenden Batterien (9V Block) hat der Funk-Rauchmelder eine Lebensdauer von ca. 12 Monaten. Die Lebensdauer variiert, je nachdem wie häufig Sie die Funktion des Melders testen. Ein Test pro Woche wird empfohlen. Eine schwache Batterie wird vom Melder über regelmäßige Pieptöne angekündigt


Adresse

HEMETSBERGER Elektrotechnik

Bauernstraße 25
4052 Ansfelden

Telefon 0800 400 171 190
Fax +43 7229 87628-10

%6F%66%66%69%63%65%40%68%65%2D%74%65%63%68%2E%61%74

map

top

Schreiben Sie uns!

top