Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

REIZGAS ANLAGE MIT BEWEGUNGSMELDER

KURZBESCHREIBUNG
Zusatzbauteil zu Alarmanlagen inklusive Personenerfassung, im Edelstahlgehäuse, mit Warnansage, das Täter wirkungsvoll mit nichtletalem Reizstoff abwehrt.

ANWENDUNG
Für Objekte, bei denen Prävention durch sichtbare Installation gewünscht ist. Zusatzbauteil zum Anschluss an eine bestehende Alarmanlage. Es ist auch ein Anschluss an VdS-klassifizierte Alarmanlagen möglich, weil der Anschluss an eine nicht zurückwirkende Schnittstelle, gemäß der VdS-Richtlinie 2311 Punkt 1 erfolgt (z.B. Anschluss an das 
Blitzlichtlampensignal). 

RAUMGRÖSSEN
Für Raumgrössen bis 200 m³ ist die Installation eines ZR 010 ausreichend.

VORAUSSETZUNG
Reizgasanlage darf nur in Verbindung mit einer Alarmanlage betrieben werden!

BEDIENUNG
Der ZR 010 wird von der Alarmanlage automatisch bei Alarmauslösung als Zusatzbauteil mitgesteuert. Es muss nur die Alarmanlage bedient werden, eine separate Bedienung ist nicht erforderlich.

TECHNISCHE DATEN
- Edelstahlgehäuse Sabotage geschützt, in Wandarmen justierbar
- Zylinderdurchmesser 160 mm, Länge = 330 mm, Gewicht 6,7 kg
- Bedienteil Sabotage geschützt, mit LED-Anzeige und Schlüsselschalter für Auslöseabschaltung
- Betriebstemperatur: 0 bis 45°C
- Sabotageschleife 30 V DC/50 mA ohmsche Last
- Infrarot Auslösebewegungsmelder mit 175° und 12m Erfassungsbereich 
- Blei-Akku 2,2 Ah, 12 V
- Spannungsversorgung 12 V DC Ladeerhaltung

ERWEITERUNG ZUR ERHÖHUNG DER REIZSTOFFMENGE
Bei größeren Räumen als 200 m³ empfehlen wir den Anschluss des EWR 1 an den ZR 010, dadurch wird die Kapazität um jeweils weitere 200 m³ erhöht.

Abwehrstoff:

WIRKUNG UND GESUNDHEIT
er beim HoDuseGuard verwendete Reizstoff ist in Deutschland durch das Bundeskriminalamt zur Personenabwehr zugelassen. Die Freisetzung erfolgt innerhalb zulässiger, gesundheitlicher Grenzwerte in dosierter Form. Er wirkt auf die sensorischen, d.h. empfindlichen Nervenendungen in der Schleimhaut, den Augen und den oberen Atemwegen. Hierdurch werden umgehend nach einem Kontakt mit dem Wirkstoff heftiger Tränen- und Nasenfluss, häufiges Niesen und Atembeschwerden ausgelöst.
Betroffene Personen können zielgerichtete Handlungen wie Diebstahl oder Vandalismus nicht fortsetzen. Die Wirkung nimmt mit der Aufenthaltsdauer in mit Reizstoff angereicherter Luft zu. Um sich der Wirkung zu entziehen, flüchten Personen sofort ins Freie. Doch selbst da wirkt der Reizstoff unter Umständen weiter, denn besprühte Kleidung setzt noch eine Zeitlang den Reizstoff frei und verlängert damit den Wirkungszeitraum. Auch ein Entkommen mit dem Auto wird dadurch fast unmöglich. Die Wirkung lässt nach ca. 15-30 Minuten an der frischen Luft nach. 
Das Besondere am Reizstoff ist die sofortige unmittelbare Wirkung. Die vorschriftsmässige Dosierung unterhalb gesundheitlich schädigender Grenzwerte verhindert Gesundheitsschäden. CS-Reizstoff neutralisiert sich selbst. Schäden an Elektronik, Textilien oder verpackten Lebensmitteln sind ausgeschlossen. Eine Reinigung von Räumen, Sachen oder Personen ist nach CS-Reizstoff Auslösung ist nicht erforderlich.

AUSFÜHRLICHE INFORMATION ÜBER REIZSTOFF
Die beim HouseGuard verwendeten Reizstoffe sind vom Bundeskriminalamt mit Anzeigebescheinigung „1r2“ registriert. Der Besitz und Gebrauch ist für Personen ab 14 Jahren in Deutschland gestattet.
CS-Reizstoffe wirken auf sensorische, d.h. empfindliche Nervenendungen in der Augenschleimhaut und den oberen Atemwegen (Tränen- und Nasenfluss, Niesen, Atembeschwerden etc.). Nach Entfernung aus reizstoffhaltiger Luft lassen die unangenehmen Empfindungen in relativ kurzer Zeit (15 bis 30 min) nach. Die vom Gesetzgeber zugelassenen Reizstoffe können in den vorgeschriebenen Konzentrationen praktisch nicht zu ernsthaften gesundheitlichen Schädigungen führen. Die Reaktionen der Betroffenen können allerdings unterschiedlich sein, abhängig von Größe und Gewicht, dem Alter und eventuell bestehender gesundheitlichen Beeinträchtigungen.
Die SIDAG GmbH ist im Besitz von einem Gutachten des Fraunhofer Institutes, in dem der Nachweis der gesundheitlichen Unbedenklichkeit geführt wurde. Bei Bedarf kann dieses Gutachten zur Verfügung gestellt werden.


Adresse

HEMETSBERGER Elektrotechnik

Bauernstraße 25
4052 Ansfelden

Telefon 0800 400 171 190
Fax +43 7229 87628-10

%6F%66%66%69%63%65%40%68%65%2D%74%65%63%68%2E%61%74

top

Schreiben Sie uns!

top